Historie | Kontakt | Impressum

Bodymotion Shop

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


für Pilates Bodymotion GbR
Britta Brechtefeld und Ute Weiler
Klutstein 22
51467 Bergisch Gladbach
EMail: info@pilates-bodymotion.de
Tel: 02202-862228
Mobil: 0177-7452837
Fax: 02202-862414
(im folgenden BODYMOTION genannt)



1. Geltungsbereich
Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle an Bodymotion übermittelten Bestellungen. Ergänzende AGB des Kunden gelten nicht. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche, juristische Person oder Personengesellschaft, ohne eine gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, mit einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit. Beide zusammen sind Kunden.

2. Verwendung von Kundendaten (Hinweis gemäß § 33 BDSG)
Die an Bodymotion übermittelten personenbezogenen Daten werden gespeichert. Diese Speicherung dient ausschließlich der Abwicklung der Bestellungen. Durch die Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Speicherung seiner Daten einverstanden. Er erklärt sich weiterhin damit einverstanden, dass Bodymotion die Daten im Fall einer Vertragswidrigkeit des Kunden an solche Unternehmen oder Personen weiter leitet, derer Bodymotion sich zur Durchsetzung eigener Forderungen bedient.

3. Vertragsschluss
Das Warenangebot im Internet erfolgt unter dem vorbehaltlich der Warenverfügbarkeit. Im Rahmen des Bestellvorgangs liegt das Risiko einer fehlerhaften Übermittlung beim Kunden.

4. Zahlung und Preise
Für die Bestellung gelten ausschließlich die von Bodymotion zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Die Preise verstehen sich zzgl. der aktuellen Umsatzsteuer/Mehrwertssteuer und der angegebenen Versandkosten. Es wird ausschließlich gegen Lastschrift/Vorkasse geliefert. Der Rechnungsbetrag ist sofort ohne Abzug fällig, bzw. wird 8 Tage nach Versand eingezogen. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn Bodymotion über den Betrag verfügen kann. Unternehmern stehen Zurückbehaltungsrechte nur zu, soweit deren Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht und dieser rechtskräftig festgestellt oder von Bodymotion anerkannt worden ist.

5. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung aus dem Liefervertrag bleibt das vom Kunden bestellte Produkt Eigentum von Bodymotion. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers ist Bodymotion berechtigt, das Produkt zurück zu verlangen. In der Zurücknahme sowie in der Pfändung der Ware liegt kein Rücktritt vom Vertrag. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat der Käufer Bodymotion unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen und alle notwendigen Auskünfte zu erteilen, damit die Eigentumsrecht geltend gemacht werden können. Eine Verarbeitung oder Umbildung der Ware durch den Käufer wird stets für Bodymotion vorgenommen – eine eigene Gewährleistungshaftung entsteht hierdurch nicht. Wird die Ware mit anderen, zu Bodymotion nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwirbt Bodymotion das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Ware zu den anderen verarbeitenden Gegenständen. Verstößt der Käufer gegen die Pflichten aus dem Eigentumsvorbehalt, hat er Bodymotion den hieraus entstehenden Schaden zu ersetzen, auch wenn er selbst nicht oder nicht mehr bereichert ist.

6. Lieferung
Die Lieferung erfolgt bei Vorkasse innerhalb von 2 Werktagen ab Zahlungseingang. Bei Lastschrift erfolgt die Lieferung innerhalb von 3-4 Werktagen nach Eingang der Bestellung. Sind Artikel nicht sofort verfügbar, wird Bodymotion den Kunden davon unterrichten. Teillieferungen sind zulässig. Die Versandart bestimmt Bodymotion. Für den Transportweg, geht die Gefahr auf den Käufer über. Der Käufer hat die Sendung auf Transportschäden zu prüfen und solche sofort beim Transportunternehmen zu bemängeln. Er hat zusätzlich Bodymotion über den Transportschaden zu unterrichten. Gerät Bodymotion mit der Lieferung in Verzug, so ist die Schadenersatzpflicht im Falle leichter Fahrlässigkeit auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Weitergehende Schadenersatzansprüche bestehen nur, wenn der Verzug auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Nimmt der Käufer die Ware nicht an, ohne dass die Voraussetzungen eines Widerruf oder eine Rückgabe oder eine mangelhafte Lieferung vorliegen, geht die Gefahr auf ihn über. Der Kunde trägt alle Kosten, die durch den Verzug entstehen. Ist der Kunde Unternehmer, ist Bodymotion berechtigt, für nutzlose Aufwendungen einen pauschalierten Schadensersatz von 10 % des Kaufpreises zu fordern. Die Versandkosten sind wie in der Artikelbeschreibung angegeben.

7. Gewährleistung
Gewährleistungsansprüche des Kunden beschränken sich das Recht der Nachbesserung oder Ersatz. Schlägt beides fehl, so ist der Kunde zur Herabsetzung der Vergütung oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Schadensersatzansprüche bleiben unberührt. Ist der Kunde Verbraucher, ist er bei Transportschäden verpflichtet, den Schaden sofort beim Transportunternehmen zu rügen die Annahme zu verweigern. Seine Gewährleistungsansprüche verjähren nach zwei Jahren ab Erhalt der Ware; bei gebrauchten Sachen nach einem Jahr. Ist der Kunde Unternehmer, verjähren alle Gewährleistungsansprüche nach einem Jahr ab Erhalt der Ware und er ist verpflichtet, seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nach zu kommen. Unwesentliche Abweichungen von Farbe, Abmessungen und/oder anderen Qualitäts- und Leistungsmerkmalen der Ware begründen keinerlei Ansprüche des Kunden, insbesondere nicht auf Gewährleistung.

8. Rückgabe und Widerruf
Der Kunde kann die Bestellung ohne Angabe von Gründen innerhalb von einem Monat in Textform, z.B. per Brief, Fax oder E-Mail, widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Der Widerruf ist ausgeschlossen für Waren, die nach Kundenwunsch angefertigt worden sind oder bei Audio-, Video- oder Bildtondatenträgern wie z.B CD, DVD, Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und Nutzungen zu erstatten. Kann der Kunde die empfangene Leistung nicht oder nur teilweise erstatten, muss er Wertersatz leisten. Die Ware ist an die oben angegebene Postadresse auf Kosten des Kunden zurück zu schicken.

9.Haftung
Bodymotion haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind; insbesondere haftet Bodymotion nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Schäden des Käufers, sofern der Schaden nicht auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, Leistungsverzug, Unmöglichkeit, sowie Ansprüchen nach §§ 1, 4 des Produkthaftungsgesetzes beruht. Die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Mit Ausnahme der Haftung für eine Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sind Ansprüche des Käufers ausgeschlossen.

10. Sonstiges, Gerichtsstand, anwendbares Recht
Nebenabreden, Vorbehalte, Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags einschließlich dieser Bedingungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch Bodymotion. Das gilt auch für den Fall diese Bedingungen zu ändern. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des internationalen Rechts. Sollten Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise nicht wirksam sein oder sich in ihrer Wirksamkeit verändern, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrags nicht berührt. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Bergisch Gladbach.