Historie | Kontakt | Impressum

Bodymotion-Trainer

Bodymotion - Fortbildungen

Mit diesen Kursen bietet Ihnen PILATES Bodymotion an, Ihr Wissen mit Blick auf einen thematischen Schwerpunkt zu erweitern. Die Konzepte sind innerhalb des Bodymotion-Trainerteams entwickelt worden und werden von Bodymotion-Referenten vermittelt. Sie lernen die Pilates-Methode fächerübergreifend anzuwenden und Ihr Wissen und Ihren Erfahrungsschatz zu vertiefen. Diese einzelnen Module werden mit 7 bzw. 14 Stunden auf die geforderten 50 Unterrichtsstunden der Matwork-Serie angerechnet.



 

04 Matwork Advanced Kurs

Voraussetzung:

Dieser Advanced-Kurs wird Sie mit fortgeschrittenen Übungen herausfordern und Ihr gesamtes Bewegungspotential eröffnen können. Durch regelmäßiges Training, in dem sie mit Hilfe der 7 Bodymotion Prinzipien neuro-muskuläre Bewegungsabläufe rekonditionieren, werden Sie in der Lage sein, diese anspruchsvollen Pilates-Übungen zu beherrschen. Ein weiterer Aspekt in diesem Seminar ist das choreographische Arbeiten. Hier werden Sie mit Hilfe besonderer „Tools“ lernen, Variationen zu finden, neue Übungen zu kreieren und mit abwechslungsreichen „Transitions“ Ihren Unterricht noch spannender zu gestalten.

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung

 


 

06 Senior Pilates

Voraussetzung:

Pilates ist in seiner ganzheitlichen Ausrichtung eine Trainingsform, die nicht nur junge, sondern besonders auch ältere Kursteilnehmer fasziniert. In diesem eintägigen Workshop erfahren wir mehr über die Bedürfnisse und Erwartungen der modernen "Best Ager". Welche methodischen und didaktischen Überlegungen muss ich anstellen, um diese Altersgruppe professionell und persönlich zu unterrichten. Dabei werden die klassischen Pilates-Übungen nach Ihrer "Seniorentauglichkeit" durchleuchtet und kreativ modifiziert. Kraft und Gleichgewichtsübungen haben das Potential, biologische Alterungsprozesse zu verlangsamen und diesen entgegenzuwirken. Die Schulung der reaktiven Fähigkeiten über Pilates Training dient der Sturzprophylaxe und leistet so einen großen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Lebensqualität und Autonomie älterer Menschen. Mit einem Koffer voller Anregungen zu Unterrichtsgestaltung für dieses Klientel und einem positiven Ausblick auf das "Active Aging dank Pilates" werden Sie nach diesem Fortbildungstag hochmotiviert nach Hause fahren.

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung




08 Methodik & Didaktik mit Kleingeräten

Voraussetzung:

In diesem Modul feilen wir an einer zielorientierten Unterrichtsplanung. Wir analysieren die klassischen Pilatesübungen und erarbeiten gemeinsam verschiedene Wege, den Unterricht noch präziser auf die Bedürfnisse der Kunden abzustimmen und auch Ergebnisse und Erfolge abzurufen.

Hierzu bedienen wir uns einer Vielzahl von Kleingeräten, wie z. B. der "Foam-Roller", der Pilates-Ball, das Ballkissen. Dieser Kurs erweitert das Unterrichtsrepertoire und ermöglicht Stunden noch lebendiger und abwechslungsreicher zu gestalten.

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung




18 Pilates Bodymotion Anatomy

Voraussetzung:

In diesem Kurs werden die 7 Pilates Bodymotion Prinzipien, die bereits an Hand von praktischen Übungen im Basic-Kurs vermittelt wurden, eingehend vertieft und bereitet Sie so auf den Dos and Don´ts-Kurs vor, in dem es um Krankheits- und Beschwerdebilder geht. Sie werden in der Lage sein, die physiologischen Zusammenhänge an Hand des Muskelsystems, ihrer Funktionsketten sowie der Gelenkbiomechanik noch besser zu verstehen. In Ihrem Unterricht können Sie mit diesem Wissen Übungen präzise und sehr differenziert anleiten.

 

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung

 


 

20 SPI - Strukturelle Pilates Integration

Voraussetzung:

Faszien spielen mittlerweile in der Bewegungswelt eine ebenso wichtige Rolle wie im Therapie-Bereich. Pilates bietet bekanntermaßen die Möglichkeit Bewegung und Therapie mit einander zu vereinen. Das fasziale Netzwerk wiederum ist das perfekte Medium, welches als Bindeglied im wahrsten Sinne des Wortes fungiert.


In der Strukturellen Pilates Integration (SPI) sollen Bewegungsmuster, vor allem
jene, die unökonomisch auf den Körper wirken, an Hand der faszialen Zusammenhänge
erkannt werden. In einem Body-Reading schulen wir den Blick für solche Muster. Ist der Klient „space-oriented“ oder „ground-oriented“? Ist der Gang elastisch und resilient oder plastisch und wenig federnd? Findet contra-laterale Bewegung von Schulter- und Beckengürtel statt oder bewegt sich die Wirbelsäule mit eher wenig Rotation?
Um solche Muster aufzuspüren, können wir zum einen fasziale Techniken nutzen, bei denen es um das Erspüren der unterschiedlichen Schichten im Körper geht. Durch leichtnachvollziehbare Druck- und Schubbewegungen mit den Händen sind wir in der Lage vermeintliche Verklebungen und Verspannungen zu lösen, um eine Elastizität in jenen Strukturen wieder herzustellen. Eine optimale Voraussetzung, um nun ein Pilates-Repertoire zusammen zu stellen, das sich noch effektiver und effizienter auf das Training Deines Klienten auswirkt.

Die Strukturelle Pilates Integration (SPI) ist eine Fortbildung für Pilates Trainer mit Faszienerfahrung. Das Seminar wird Dir helfen, Deinen Blick für den Körper in seiner Bewegung zu schulen, Deine Hände noch gezielter für die taktile Begleitung einzusetzen.

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung

 


 

21 Dos and Don'ts

Voraussetzung:

An diesen 2 Tagen erhalten Sie Einblick in die Pathologie und Hintergründe der häufigsten orthopädischen Krankheits- und Beschwerdebilder sowie Systemerkrankungen wie Rheuma, Bluthochdruck etc. In Praxisteilen werden Indikationen und Kontraindikationen im Hinblick auf das Pilates Matwork- und Geräte-Training besonders verdeutlicht. Übungsmodifikationen mit Hilfe von Kleingeräten erlauben Ihnen bei individuellen Problemstellungen auf diverse Beschwerden Ihrer Kursteilnehmer besser eingehen zu können.

 

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung

 


 

22 Pilates Postnatal

Voraussetzung:

9 Monate Schwangerschaft sind eine besondere Zeit, aber auch die ersten Monate nach der Geburt sind etwas Besonderes. Jede Frau hat den Wunsch, wieder etwas für sich zu tun, Sport zu machen und im eigenen Körper wohlzufühlen. Aber worauf ist zu achten?
Nachdem wir die schwangerschaftsbedingten Veränderungen des weiblichen Körpers theoretisch besprechen, wirst du ein sehr abwechslungsreiches und vielseitiges Trainingskonzept kennenlernen. Pilates in Kombination mit 3-D-Bewegungen führt zu funktionell gestärkten Muskel- und Gewebsstrukturen, so dass der weibliche Körper wieder ins Lot kommt und auf die neue Aufgabe vorbereitet ist.

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung

 


 

27 Entspannter Schultergürtel mit Pilates

Voraussetzung:

Hauptursache von Nacken- und Schulterbeschwerden sind oftmals chronisch verspannte Muskeln, die im Laufe der Jahre die Fähigkeit verlernt haben, sich willkürlich zu entspannen. In diesem Workshop lernst Du die vielseitigen Hintergründe und Zusammenhänge kennen, die zu Verspannungen und Schmerzen führen. Vertiefe Dein Wissen über die Anatomie und Physiologie Deines Körpers und erfahre wie leicht es ist, den Körper von alten Verhaltensmustern zu befreien.

Entlaste Deine Schultern durch Achtsamkeitsübungen für Augen, Stimme und Kiefer und genieße das Gefühl eines "freien Nackens" durch eine sinnvolle Veränderung Deiner Bewegungsmuster.

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung

 


30 Faszien Mobility

mit Stefanie Rahn

Ineffiziente Bewegungsmuster haben ihre Ursache oft in mangelnder Beweglichkeit. Als Folge davon können vorhandene Potenziale - auch im Alltag - nicht optimal genutzt werden oder es treten Bewegungseinschränkungen und Verletzungen auf. Dieser Kurs vermittelt neben theoretischen Grundlagen auch einfache Testübungen zur Sichtbarmachung der Defizite. Im praktischen Hauptteil steht die Erarbeitung und Vermittlung koordinativ-faszialer Kräftigungsübungen zur Mobilisationsverbesserung im Vordergrund. Übungen zur Bewegungskontrolle und Stabilisierung der Bewegungsabläufe runden das Konzept ab. Dabei ist dieser Lehrgang zielgruppendynamisch zu verstehen. Gruppentrainern wird das therapeutisch erscheinende Handwerkszeug wie Tests und Gelenkmobilisationen zeitsparend aber effizient vermittelt, sodass auch ein Umsetzen der Inhalte bei Gruppenstärken von 10-15 Teilnehmern möglich ist. Therapeuten und Personal Trainern lernen wichtige Kniffs und Handlings für das intensive 1:1-Training.


Inhalt:
• Begrifflichkeiten
• Testung und Einsatzmöglichkeiten des Flossbands
• Warm-up in Theorie und Praxis
• Gelenkmobilisation in Theorie und Praxis
• Koordinativ-fasziale Kräftigungsübungen zur Mobilisation (Praxis)
• Bewegungskontrolle und Stabilisierung der Bewegungsabläufe (Praxis)
• Release und Re-Testing

Termine/Anmeldung

 


 

31 Flossing

mit Stefanie Rahn

Flossing ist die Anwendung von elastischen Bändern, die zirkulär um Gelenke und Gewebe gewickelt werden.Ursprünglich entwickelt wurde das Flossing vom amerikanischen Physiotherapeuten und Crossfitness-Trainer Dr. Kelly Starrett. Weiterentwickelt wurde die Methode später von Sascha Seifert und Dominik Suslik in Zusammenarbeit mit namhaften Referenten aus Leistungssport und Therapie. Die Trainingsmethode basiert auf kompressionsbasierten Techniken mit einem elastischen Latexband, dem sogenannten Flossband. Dieses findet hier systematische Anwendung nach Therapieprinzipien aus der Ostheopathie und Physiotherapie, in Verbindung mit dem Functional und dem Athletiktraining.

Termine/Anmeldung

 


 

34 MOTR - More than a roller

Voraussetzung:

Dieses Seminar führt Dich ein in die Handhabung und das Training dieses außergewöhnlichen Gerätes, sowie in das Unterrichten von Einzel- und Gruppentraining. Der MOTR – „More than A Roller“ ist geniales Pilates Training, das Dich nicht nur ins Schwitzen bringt, sondern auch Deine Körper-Geist-Integration besonders fördert. Dieses neue, einzigartige Konzept, das die Vorzüge des Allegro-Trainings mit denen des Foam-Roller Trainings verbindet, ist versehen mit Seilzügen, um kraftvoll-stabilisierend oder entspannend mobilisierend den ganzen Körper zu trainieren. Die abgerundete Oberfläche beansprucht Deinen Gleichgewichtssinn und kräftigt Deine Muskulatur aufgrund des einstellbaren Widerstandes. Das Gerät bietet Dir in höchst abwechslungsreichen Positionen eine unglaubliche Vielfalt an Übungen, so dass Du am Ende eines Workouts Deinen ganzen Körper kraftvoll und gleichzeitig stabilisierend und elastisch trainiert hast.

Der MOTR wurde von der amerikanischen Pilates-Trainerin und Massage-Therapeutin Darya Bronston ursprünglich entwickelt. Die Firma Balanced Body, der weltweit größte und erfolgreichste Pilatesgeräte-Hersteller, entdeckte schnell die Vorzüge dieses genialen Trainingsgerätes und erwarb die Rechte an diesem Konzept. Nora St. John und ihr Team der Balanced Body University kreierte ein hervorragendes Ausbildungsmodul, das wir von PILATES Bodymotion 1:1 an Dich weiter geben dürfen. Nutze also diese großartige Chance und werde international anerkannter „Balanced Body MOTR-Instructor“.

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung

 


 

41 Faszien-Pilates Modul I

Voraussetzung:

Faszien-Pilates Modul I ist das erste Ausbildungsmodul unserer Faszien-Trainer Ausbildung, das aus dem Modul "Faszien Pilates - Die dritte Dimension" entstanden ist. Die Faszien Fitness Prinzipien nach Dr. Robert Schleip und die Bodymotion Prinzipienlehre sind dabei Grundlage dieser Ausbildung

Spielerisch und kreativ werden die Faszien Fitness-Prinzipien mit den PILATES Bodymotion-Übungen und –Prinzipien versehen. Eine neue Bewegungsqualität entsteht, die wir dem ganzheitlichen Verständnis des Kontinuums „Faszien“ verdanken. Der 6. Sinn wird besonders gefördert und gefordert. Fließende Eigendynamik und Kontinuität, sensitives Erspüren, feinste  Microkontraktionen bis hin zu raumgreifenden, formgebenden Bewegungen rücken Selbstwahrnehmung, Achtsamkeit und Besonnenheit in den Vordergrund.

Zum tieferen Verständnis der faszialen Zusammenhänge wird zusätzlich die Arbeit von Tom Meyers mit seinem Buch Anatomy Trains angewandt. Myofasziale Meridiane – oder anatomische Zuglinien werden genutzt, um Faszien-Pilates Übungen noch mehr zu verdeutlichen. Gleichzeitig geben sie einen weiteren Impuls für neue und kreative Bewegungsfindung. Entstanden ist ein neues, innovatives, mit großem Potential versehenes Bewegungskonzept, das dem Trainer und Trainierenden eine wahrliche Bereicherung schenkt!

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung

 


GASTDOZENTEN

 

35 Das Barfuss-Erlebnis - Bewegliche, ausgerichtete und gesunde Füße

mit Jörg Arnold

Voraussetzung:

Was ist das erste, was Du nach einem anstrengenden Arbeitstag zu Hause tust? – Sind es nicht die  Schuhe, die Du ausziehst, um endlich die Zehen zu bewegen! - Magst Du es auch, durch den warmen Sand am Strand zu laufen oder über eine weiche, taufeuchte Wiese an einem Frühlingsmorgen? Möchtest Du einmal einen Barfuß-Pfad mit unterschiedlichen Materialien ertesten und Deinen Füßen ganz neue Eindrücke und Impulse geben?

Alles Ideen und Vorstellungen, die andeuten, wie erlebnisreich der Kontakt der unbekleideten Fußsohle mit dem Untergrund sein kann. Diese Erlebnisse haben wir in unserer beschuhten Gesellschaft viel zu wenig. Die vielen Nervenenden, die sich an der Fußsohle befinden, bekommen in unserem gewöhnlichen Alltag meist nur sehr einseitige Reize. Füße werden in enge, harte Schuhe eingezwängt oder können sich hochhackig viel zu wenig entfalten.


Was einerseits Schutz vor Verletzungen, Schmutz und Kälte bietet und modischen Ansprüchen genügen möchte, schadet unseren Füßen, deformiert, schmerzt und lässt Muskeln verkümmern. Im Workshop wird gezeigt, mit welchen Übungen man jeden Tag etwas für seine Füße tun kann. Ausgelegt als präventives Training für die Beweglichkeit und Kraft und insbesondere für die Ausrichtung der Strukturen und Gelenke unter Anwendung der PILATES Bodymotion Methode bietet der Workshop Erlebnisse zum Spüren und Ideen zur eigenen Reflektion.

DPV-Anerkennung


Ein kleiner Videoeinblick zum Thema Foot Corrector

Termine/Anmeldung


 

36 Pilates & Skoliose - Myofasziale Trainingsansätze

mit Till Brdiczka

Zielgruppe: Physiotherapeuten, Personaltrainer, Pilates Trainer, Betroffene

Das Training der Wirbelsäule mit einer Skoliose ist durch die dreidimensionalität sehr
komplex. Es ist daher wichtig die Dynamik der Wirbelsäule zu verstehen und deren
muskuläre Arbeitsweise sowie die faszialen Zusammenhänge zu berücksichtigen.
Anhand von Modellen und anatomischen Grundlagen erarbeiten wir uns das Thema
Skoliose und deren Auswirkung auf das ganze System. Die myofaszialen Leitbahnen
von Tom Myers dienen uns als anatomische Landkarte mit deren Hilfe wir
Pilatesübungen, Übungssequenzen und methodische Reihen zusammenstellen, um
ein effektives Training mit Skoliosepatienten durchführen zu können. Klassische
Mattenübungen aber auch komplexe Übungssequenzen an den Pilates Studio
Geräten, das Verhältnis von Mobilisation und Kräftigung, Trainingsintensitäten, und
taktile Begleitung bilden den Hauptteil dieses eintägigen Seminars.

DPV-Anerkennung

Termine/Anmeldung

 


39 Psoas ... erleben, erfahren, aktivieren

mit Antje Korte

Voraussetzungen: Trainererfahrung bzw. Anatomie-Kenntnisse

In diesem Workshop widmen wir uns intensiv dem kraftvollen Psoas, der mit seinen enormen Fähigkeiten der Stabilisation und der Mobilisation immer einen Einfluss auf die Ausgeglichenheit unserer Körpermitte hat.

Allein durch seine Struktur und Lage hat der Psoas eine große Wirkung auf die Stabilität von Wirbelsäule und Becken. So benötigt eine gesunde und ausgerichtete Wirbelsäule sowohl einen starken, als auch entspannten Hüftbeuger.

Wir betrachten den Psoas in seiner anatomischen Lage und Funktion, vor allem aber im Verbund seiner faszialen Verknüpfungen. Eine wertvolle Erfahrung wird es sein, den Psoas wirklich zu erspüren und wahrzunehmen und verschiedene Techniken der Ansteuerung zu erspüren. Lerne, wie Du einen verkürzten Psoas entspannen kannst oder einen bisher schlecht anzusteuernden Psoas gezielt aktivieren kannst. Wie wichtig ist es, das Auge zu schulen um zu sehen und zu erleben, wann der Psoas „schummelt“ bei uns selber und auch bei unseren Teilnehmern.

Freu Dich auf einen intensiven und aktiven Workshop mit Antje Korte!

Anerkannt vom DPV

Termine/Anmeldung