Der ganzheitliche Bewegungsansatz

​​... ist heute mehr denn je der Weg zum Ziel

​Sportliche Aktivitäten, die nur auf der Körperebene stattfinden, wie z.B. das endlose Wiederholen von Kräftigungsübungen, ermüden den Geist schnell, weil er an der Bewegung nicht beteiligt ist. Lenken wir aber gezielt unsere Aufmerksamkeit auf eine Bewegung, so verbessern wir nicht nur deren Qualität, sondern bereichern unseren Körper mit kreativer Bewegungsvielfalt. ​Mit der Konzentration auf fasziale Ketten, individuelle Muskeln und Gelenke werden Körper und Geist in einen nahezu meditativen Zustand versetzt, was letztendlich die Voraussetzung ist für ein kraftvolles und intensives Training. Nicht ohne Grund hat Joseph Pilates Schiller zitiert: "Es ist der Geist, der sich den Körper baut". 

>